Wirklichkeit und Wahrheiten

Wirklichkeit und Wahrheit(en)...


... aber.. ist Das nicht das Gleiche ?

Nein nicht ganz , es gibt viele Wahrheiten aber nur eine Wirklichkeit.

Kannst Du mir das mal an einem Beispiel erklären ?

Sicher, schau her: SIE zeigen Dir im TV eine Gerichtssendung.

-Es gibt einen Beschuldigten; der gibt seine Wahrheit über den Tathergang wieder.

-Es gibt einen Ankläger; auch der hat seine Wahrheit - oder soll ich besser sagen Meinung - zu dem Fall

und da gibt es noch

-die Zeugen: Jeder von denen gibt auch seine Wahrheit - oder soll ich besser sagen seine Sichtweise des Falls- bekannt.
Nachdem alle angehört wurden muss sich der Richter ein Bild von der ganzen Sache machen und sein Urteil fällen.

Zeigt dieses Bild vom Richter nun endlich die Wirklichkeit ?

Nein, der Richter hatte nicht genügend Zeit um ausreichende Beweise zu sammeln. Ihm stehen nur die zusammengetragenen Indizien und Aussagen zur Verfügung und diese sind in der Regel unvollständig. Er hat nun mit Hilfe des gesammelten Materials zu entscheiden:

Schuldig oder nicht schuldig ?

Da fällt mir ein, ich kenne zwar den Begriff "Indizien" aber ich habe mir nie so richtig Gedanken gemacht, was das Wort wirklich bedeuten könnte. Kannst Du mir eine genauere Erklärung dazu geben ?

Aber sicher; ich muss dazu nicht mal sehr vom Thema abschweifen. Hier ein Auszug aus diversen Lexikas über die wirkliche Bedeutung des Wortes Indiz - ich zitiere...:

Indiz [das, Plural Indizien], ein Verdachtsmoment ohne unmittelbare Beweiskraft (Indizienbeweis), das aber auf Beweiserhebliches schließen lässt, z.B. das Auffinden eines Tatwerkzeugs beim mutmaßlichen Täter, im Gegensatz zu unmittelbarer Tatbeobachtung.

1. Tatsache, die auf das Vorhandensein einer anderen schließen lässt.

2. Tatsache, die eine Straftat nicht unmittelbar erweist, aber auf dieser schließen lässt (lat.: indicium: Anzeichen, Beweis)

Englische Übersetzungen des Wortes Indiz:

sign = das Zeichen/Anzeichen, die Spur, der Wink, das Schild, das Symbol usw. oder

clue = eine Ahnung, der Anhaltspunkt, der Hinweis, der Schlüssel usw. oder

evidence = die Aussage, der Beleg, der Nachweis, der Beweis, das Zeugnis usw. ...

Ich könnte jetzt noch Wörter wie z.B. Schlüssel (Etwas zum öffen einer Tür; ein Code... vielleicht für einen Safe ?) in französisch oder italienisch untersuchen und neue Bedeutungen finden, aber das würde zu weit führen und unsere Unterhaltung würde sicher eintönig oder langweilig werden.

Dazu nur noch einen Hinweis (Indiz): es würde vielleicht Stunden oder sogar Tage dauern bis ich NUR für das Wort "Indiz" alle verwandten Worte - mit allen Sprachen verknüpft - gefunden hätte.

Genauso lange würde es wohl dauern bis der Richter alle Aspekte zu dem besagten Fall zusammegetragen hätte um dann mit der größtmöglichen Sicherheit sein Urteil zu fällen.

Stimmt ! Aber es gäbe auch hier immer ein Quäntchen Unsicherheit in seiner Entscheidung, da es für einem normalen Menschen so gut wie unmöglich ist so viele Einzelhinweise zusammenzutragen um dann auch noch alle möglichst neutral auszuwerten.

Aber wenn kein Richter in der Lage ist ein wirklich weises Urteil auszuprechen, weil er die absolute Wirklichkeit nicht kennt - wer kann es dann ?

Keiner von Euch ist in der Lage dazu weil euch erstens: der Weitblick fehlt, der nötig wäre um ein solch unendlich großes Fragment zu erkennen und zweitens: weil ihr vor langer Zeit blind geworden seit und die Wirklichkeit gar nicht mehr sehen könnt - selbst wenn sie direkt vor Euch ist.

Und was ist die Wirklichkeit jetzt gerade ?

Ganz richtig, die Wirklichkeit ist das was du JETZT gerade hier siehst.

Was ? ich sehe die Wirklichkeit JETZT gerade ?

Ja, überprüfe diese Aussage doch gleich ! Was siehst Du jetzt ?

Ich sehe meinen Monitor, der gerade diese Seite zeigt, an der ich arbeite. Ich sehe das Zimmer wenn ich mich umschaue: links eine Pflanze; rechts die Mauer dann ein Fenster usw. . Auf was willst du hinaus ?

Dein Monitor, was zeigt der gerade ?

Das von mir geschriebene; ganz oben läuft ein Werbebanner. Die Seite ist in einem blau-grau Farbton gehalten. In der rechten unteren Ecke ist ein Fenster mit

- Meine Homepage

- Tipp: potterfans

- 0 (0) Nachrichten

- 1380 (0) User online

Wie genau willst du es denn haben ??

Noch viel genauer ! Nehmen wir mal das Fenster rechts unten: Welche Farbe hat die Schrift ?

Weiß

Wie stellt dein Monitor die Farbe weiß dar ?

Weiß ---- ich nicht... (weiß = Wissen ?!). Ich glaube der Monitor arbeitet mit den drei Grundfarben und je nach Farbkombination der Pixel entsteht ein Bild oder ein Buchstabe.

Ich will es noch genauer ! Welche Farbe hat dein Monitior wenn er aus ist

schwarz ?

Also was würde ein Programmierer tun wenn er die Farbe schwarz darstellen will ?

Er würde die entsprechenden Pixel abschalten ?

Genau ! Also schwarz = AUS und die Grund Farben (rot, grün, blau) oder deren Kombination = EIN

Ich dachte immer blau, rot, gelb sind die Grundfarben... wie bei den Tintenpatronen von Farbdruckern (cyan, magenta, yellow). Das muss ich jetzt mal fotographieren. Ich schalte auf vollen Zoom und mache jetzt ein Bild von meinem Monitor.

BILD4191

Ich kann die Pixel nun erkennen, aber... was sind Pixel eigentlich genau ? Meine Anzeigeeinstellung ist momentan auf 1024 x 768 Pixel eingestellt - das wären dann insgesamt 786432. Ganz schön viele Pixel sind das.

Ich zitiere: Ein Pixel ist der Bildpunkt einer elektronischen Anzeigeeinheit (Display) wie Monitor oder LCD-Display... Picture Element, Bildpunkt, kleinstes, matrixartig angeordnetes Element...

Stopp ! Ok, ok... was ist ein Pixel genau ? Aus was besteht es und wie wird es angesteuert - ist es etwa eine kleine Lampe ? Nein, sag nichts ! Das Pixel ist nicht die Wirklichkeit, stimmts ?

Richtig ! In der Regel übersiehst du die Pixel sowieso da sie viel zu klein sind ! Deine Wahrnehmungsfähigkeit beschränkt sich auf das Wesentliche (wenn sie das nur täte !). Wenn du zu tief in ein Bild reinzoomst verlierst du dich bald in einer Unendlichkeit. Aber genau das gleiche passiert wenn du dich zu weit herauszoomst. Wer regelt für dich eigentlich die optimale Focuseinstellung ?

Gute Frage. Ich glaube das passiert völlig automatisch. Ich richte mit Interesse meinen Blick auf Etwas und sofort passen die Linsen meiner Augen vollautomatisch die Schärfeeinstellung entsprechend an.

Hast du deine Linsen schon mal gesehen ?

So ein Quaatsch - natürlich nicht ! Wie sollte das funktionieren ?

Wieso glaubst du dann, dass es deine Linsen sind die automatisch eine Schärfeeinstellung für dich vornehmen ?

Das weiß man doch. Ich hab´s in der Schule gelernt und ich glaube bei Galileo hab ich auch schon mal einen wissenschalftlichen Bericht über das menschliche Auge gesehen.

Wie erklärt deine Schule eigentlich die Farbwahrnehmung deines Auges - was passiert da genau, wenn deine Augen gelbe Pixel wahrnehmen oder sagen wir mal sie sehen ein gelbes Auto von der Post ?

Ja.., ich denke das funktioniert so: Da fallen universelle Lichtstrahlen auf den gelben Lack ein und dieser ist so beschaffen, dass er alle Farbfrequenzen aus dem einfallenden Licht absorbiert (verschluckt, auffrisst) bis auf die Farbe Gelb. Die wird von diesem besonderen Lack reflektiert und nur gelbe Lichtstrahlen werden nun vom Auto zu meinen Augen zurückgeworfen.

Scheint logisch, aber ist dir schon mal aufgefallen, dass das Auto nach deiner Erklärung alle Farben isst außer Gelb - also dass das Auto alles andere als Gelb isst - und somit eigentlich gar nicht Gelb ist ?

Könnte man so sehen... aber lass uns mal zu unserem Fall zurückkommen. Wenn nun die Pixel auf meinem Monitor nicht die Wirklichkeit abbilden sondern nur Teilwahrnehmungseinheiten von etwas Übergeordneten sind - wie läßt sich das auf unseren Fall übertragen ? Angenommen der Beschuldigte gesteht die Tat - der Richter kann sich doch seiner Urteilsverkündung ganz sicher sein - oder ?

Geständnis ist nicht gleich Geständnis. Die Geschichte des Beklagten muß in unser Raster von Normalität passen, sonst wird der Beklagte möglicherweise als verrückt abgestempelt. Seine Behauptungen müssen plausibel sein.